Posts

Es werden Posts vom November, 2016 angezeigt.

Haus der tausend Spiegel von Susanne Gerdom

Bild
"Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss ..."

Ich hatte das grosse Glück, dieses Buch als Rezensionsbuch lesen zu dürfen und ich muss sagen, dass ich es toll fand. Das Buch hat einige kleine Ecken und Kanten, gefiel mir nicht immer, doch im Grossen und Ganzen fand ich die Geschichte sehr fesselnd.

Erster Satz: "Annik brach früh am Morgen auf, nachdem sie eine Weile prüfend vor dem Spiegel gestanden hatte."

Edingaard – Das Vermächtnis der Priesterin

Bild
Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar von Elvira Zeissler lesen und ich bin hellauf begeistert. Dies ist das Finale der Trilogie um Edingaard und seine magischen Wesen. Ich muss sagen, das Buch hat mich gefangen genommen und definitiv entführt! Ein wirklich würdiger Abschluss, auch wenn ich traurig bin, dass ich diese tollen und einzigartigen Weggefährten nun wieder hinter mir lassen muss.




Klappentext
Ein furchtbarer Krieg wirft seinen Schatten voraus – ein Krieg, den Cassy um jeden Preis verhindern möchte. Doch sie kann nichts bewirken, solange sie ihre neuerwachte Gabe nicht beherrscht. Zusammen mit Brin begibt sie sich daher auf die Suche nach einem uralten, verschollenen Lehrmeister, der die Welt im Kampf gegen Cudras schon einmal im Stich gelassen hat.
Wird sie den Feind mit seiner Hilfe besiegen können? Und will sie das überhaupt? Oder wird Edingaard durch ihre Einmischung in einen noch dunkleren Abgrund gestürzt?

Erster Satz
„Zielstrebig lief Sofia durch den nächtlichen Wal…

For Good von Ava Reed

Bild
Kurzmeinung Das Buch ist faszinierend. Es ist mitreissend und treibt einen die Tränen in die Augen – in guten, sowie auch in den schlechten Momenten dieser Geschichte. Das Gefühl kommt definitiv nicht zu kurz und es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Ich liebe die Geschichten von Ava Reed, doch diese ist anders. Ich liebe und ich hasse sie. Sie ist hart und ehrlich, schön und zart, es ist nichts einfaches und nichts, das sich nicht meistern lässt.  Es ist wie das echte Leben. Es ist wie immer…


KlappentextWas würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, …

Mondprinzessin von Ava Reed

Bild
Vorwort
Ich muss hier einfach erwähnen, dass ich das Cover absolut liebe. Es trifft total meinen Geschmack und wenn ich nicht sowieso wüsste, dass mir die Bücher von Ava sehr gut gefallen, so hätte ich es spätestens mit diesem rausgefunden, denn bei diesem Anblick musste ich einfach sowieso zulangen J

Klappentext
Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...



Erster Satz
„Seit Anbeginn der Zeit waren Erde und Mond Freunde.“

Inhalt
Kurz vor ihrem 17ten Geburt…